Sie sind hier: Home Zucht Züchten Administratives
Artikelaktionen

Administratives

Nachstehend fassen wir kurz die wichtigsten Punkte zusammen, die gemäss Zuchtreglement bei Paarungen zu beachten sind. Dies in der Hoffnung, Ihnen - und damit auch den verantwortlichen Clubfunktionären - den ‘leidigen’, jedoch erforderlichen ‘Bürokram’ etwas zu erleichtern. Einen geschützten Zuchtnamen besitzen Sie sicher schon, oder haben ihn bei der Stammbuchverwaltung der SKG bereits beantragt.

 

Vor dem Deckakt

Bitte vergewissern Sie sich, dass sowohl der Rüde wie die Hündin zur Zucht zugelassen sind und den Zuchtvorschriften entsprechen, dass beide über ein gültiges Augenattest verfügen (dieses darf zum Zeitpunkt der Paarung nicht älter als 12 Monate sein), welches die Freiheit von vererblichen Augenerkrankungen bestätigt. Sollte bei einer Kontrolle das Feld „nicht frei“ oder „vorläufig nicht frei“ angekreuzt werden, dürfen Sie dieses Tier nicht zur Zucht einsetzen, bis die definitive Abklärung des Sachverhaltes möglich wurde und setzen Sie sich unbedingt mit der Zuchtkommission in Verbindung. 
Beachten Sie, dass gegebenenfalls die Zuchtpause nach einem Grosswurf eingehalten worden ist. Diese beträgt mindestens 10 Monate ab letztem Wurftermin bis zum nächsten Decktermin. Achten Sie - ganz speziell bei der Hündin - auf einen genügenden Impfschutz, auf das Freisein von Parasiten (entwurmen), und darauf, dass sie weder unter einer Infektion noch einer Entzündung der Geschlechtsorgane leidet.

Bei einem Zuchtrechtswurf ist unbedingt vor dem Deckakt ein Zuchtrecht-abtretungsvertrag abzuschliessen.

Paarungen mit Retrievern, die im Zeitpunkt des Deckaktes über kein gültiges Augenattest verfügen oder die vorgeschriebene Zuchtpause nicht eingehalten wurde, sind nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlungen haften Hündinnen- und Rüdenbesitzer gleichermassen.

Die Höhe der Decktaxe wird zwischen Züchter und Deckrüdenhalter vereinbart. Es empfiehlt sich diese schriftlich auf der SKG Deckbescheinigung festzuhalten.

Auswärtige Aufzucht
In begründeten Fällen und auf schriftliches Gesuch des Züchters an die Zuchtkommission, kann die die Zuchtkommission ausnahmsweise die Aufzucht eines einzelnen Wurfes ganz- oder teilzeitlich in einer auswärtigen Zuchtstätte bewilligen. Das Gesuch muss der Zuchtkommission vor der Belegung der Hündin unterbreitet werden. Eine Ausnahmebewilligung wird für höchstens einen Wurf innerhalb von zwei Kalenderjahren erteilt. Für weitere Bestimmungen vergleiche Artikel 8 ZER.

 

Nach dem Deckakt

Es ist Sache des Eigentümers der Hündin, die erforderlichen Formulare zu besorgen, diese ordnungsgemäss auszufüllen und dem Deckrüdenhalter zur Unterschrift vorzulegen. Durch das Unterzeichnen der Deckbescheinigung bestätigt der Deckrüdenhalter den korrekt vollzogenen Deckakt sowie, dass er Augenzeuge des Deckaktes war (Art. 7 des Internationalen Zuchtreglementes der FCI).

Innerhalb von 5 Tagen nach dem Deckakt sind folgende Dokumente an den für Sie zuständigen Rassebetreuer einzusenden:

  • Deckmeldung RCS (weisse Karte)
  • Blaue Kopie der SKG-Deckbescheinigung
  • Kopie des gültigen Augenattestes des Rüden
  • Kopie des gültigen Augenattestes der Hündin
  • Bei ausländischen Vatertieren Kopie Abstammungsurkunde, Gesundheitsatteste und Kopie Zuchtzulassung (wenn vorhanden)
  • Kopie des prcdPRA-Attestes von dem Deckpartner mit dem Befund "normal/clear"
    (bei Labrardor -, Chesapeake Bay - und Nova Scotia Duck Tolling Retriever")
    Details zum prcdPRA-Test nachlesen
  • Kopie des EIC-Attestes von dem Deckpartner mit dem Befund "normal/clear"
    (bei Labrardor -, Chesapeake Bay - und Curly Coated Retriever")
  • evtl. Zuchtabtretungsvertrag

Das Vorgehen bei einer allfälligen künstlichen Besamung richtet sich nach den Bestimmungen von Art. 13 des Internationalen Zuchtreglementes der FCI.

Im Ausland stehende Deckrüden müssen die im betreffenden Land geltenden Zuchtzulassungsvorschriften erfüllen. Mit der Deckmeldung sind dem Rassebetreuer Kopien der entsprechenden Belege einzusenden.

Paarungen mit ins Ausland verkauften Rüden, die in der Schweiz keine Zuchtbewilligung des RCS erhalten haben oder nachträglich wieder von der Zucht ausgeschlossen wurden, sind nicht gestattet.

 

Nach dem Wurf

Innerhalb von 5 Tagen nach erfolgter Geburt ist die Wurfmeldung RCS (weisse Karte) an Ihren Rassebetreuer einzusenden. Hatte die Hündin eine Fehlgeburt oder war sie nicht trächtig, kreuzen Sie die entsprechenden Felder an und senden die Karte innerhalb derselben Frist ein.

Innerhalb von 4 Wochen nach erfolgter Geburt senden Sie folgende Dokumente an Ihren Rassebetreuer ein:

  • Original und blaue Kopie der SKG-Wurfmeldung (Stammbaumbestellung)
  • Original der SKG-Deckbescheinigung
  • Originalstammbaum der Hündin
  • Original oder Kopie der Mitgliederkarte einer SKG-Sektion
  • Meldung der neuen Eigentümer (sofern schon bekannt)
  • Zusatzangaben zu abgelegten Prüfungen/Championaten mit entsprechenden Belegen
  • Bei ausländischen Vatertieren Kopie Abstammungsurkunde
  • Evtl. Kopie Zuchtabtretungsvertrag
  • Bei Auswärtsaufzucht Kontrollbericht
  • Kopie Beleg der bezahlten Rechnung

 

Formular-Bestellungen

Sämtliche SKG-Formulare und Reglemente (Deckbescheinigung, Wurfmeldung, Meldung der neuen Eigentümer, ZER, Weisungen zur freiwilligen Zuchtstättenkontrolle (Gütezeichen), Internationales Zuchtreglement der FCI) bestellen Sie bitte bei der

Stammbuchverwaltung der SKG
Postfach 8276
3001 Bern
Tel. 031 306 62 62

Sämtliche clubinternen Formulare und Unterlagen (RCS Deck- und Wurfmeldungen (weisse Karten), Einzahlungsscheine, Zuchtreglemente, Rüdenlisten) können Sie bei Ihrem Rassebetreuer anfordern.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen dienen zu können. Sollten Sie noch Fragen haben oder weitere Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Ihre Rasse betreuende Stelle (Adressen). Sie wird Ihnen Ihnen gerne weiterhelfen.

 



« September 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
News
Retriever Schweizer Meisterschaft
15. Oktober 2017 in Lachen
SM Lawinenhunde 2017
Jahressieger Sport 2016
IWT 2017 Finnland
RCS Schweizer Meisterschaft 2016
Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten zu ihren tollen Leistungen und ein grosses Dankeschön an den HS Seeland für das Ausrichten der Schweizer Meisterschaft!