Sie sind hier: Home Die Retriever Chesapeake Bay
Artikelaktionen

Chesapeake Bay

Der Chesapeake wird als intelligent, arbeitsfreudig und furchtlos beschrieben. Ausserdem sagt man ihm ein aufgewecktes und fröhliches Wesen nach, das mit den Eigenschaften eines mutigen Wach- und Schutzhundes kombiniert ist.

Der Ursprung dieser in den USA beheimateten Retriever-Rasse geht auf Neufundländer zurück, die späterhin mit Wasser-Spaniels, wahrscheinlich aber auch mit Settern und anderen Jagdhunderassen gepaart wurden.

Das Haarkleid des Chesapeake, in jeder Farbtönung von rotbraun bis strohgelb anzutreffen, ist sein besonderes Rassemerkmal. Fetthaltiges rauhes Oberhaar und dichte Unterwolle sind von größter Bedeutung, denn sie halten das Wasser von der Haut des Hundes fern und beschleunigen das Austrocknen. Das Haarkleid dieses Retrievers sollte ebenso wasserabstossend sein, wie die Federn einer Ente.

 

FCI-Standard Nr. 263: Chesapeake Bay Retriever


Allg. Erscheinungsbild

Robuster, kräftig gebauter und wetterharter Hund von mittlerer Grösse, tief und breit in der Brust.

Charakteristika

Die Rassencharakteristiken sind spezifisch darauf zugeschnitten, dem Chesapeake Bay Retriever zu ermöglichen, mit Leichtigkeit, Effizienz und Ausdauer zu arbeiten. Ruhiges situationsgerechtes Verhalten und anhängliche beschützerische Natur. Übermässige Scheu oder übermässige aggressive Neigungen sind nicht erwünscht, weder als Jagdgebrauchs- noch als Familienhund.

Wesen

Aufgewecktes, fröhliches Wesen, intelligent.

Kopf und Schädel

Der Schädel ist breit und rund mit mittlerem Stop.

Augen

Die Augen sind von mittlerer Grösse, sehr hell, gelblich oder bernsteinfarben und weit auseinanderliegend.

Behang

Die Ohren sind klein, hoch am Kopf angesetzt und lose hängend.

Gebiss

Schere wird vorgezogen, aber Zange ist annehmbar. Ausschließende Fehler: Vor- und Rückbiss.

Hals

Er sollte von mittlere Länge sein, von starker, muskulöser Erscheinung, gegen die Schulterpartie schmaler werdend.

Vorhand

Es sollte keinerlei Neigung zu Schwäche der Vorderhand geben.

Gebäude

Rumpf von mittlerer Länge, Rippenwölbund rund und tief, Rücken kurz, kompakt und kraftvoll. Oberlinie über der Hinterhand gleich hoch oder sogar eine Spur höher als die Schulter.

Hinterhand

Von vorne nach hinten gesehen gerade, von mittlerer Länge, sehr kraftvoll, mit guten Knochen und guter Bemuskelung.

Pfoten

Hasenpfoten mit Schwimmhäuten, wohl gerundet, eng anliegende Zehen.

Rute

Von mittlerer Länge, mittelschwer am Ansatz. Die Rute sollte gerade oder leicht gebogen sein, und sollte weder über den Rücken rollen noch einen seitlichen Knick aufweisen.

Haarkleid

Das Haarkleid besteht aus einem harten, gewellten Deckhaar und einer dichten, feinen, wolligen Unterwolle, welche viel Fett enthält

Farbe

Jede Farbe von Braun, Binse oder totem Gras. Durchgehende Färbung wird vorgezogen. Ein kleiner weisser Fleck an Brust, Bauch, Zehen oder hinter den Pfoten ist zulässig.

Grösse

Schulterhöhe: Rüden 58 - 66  cm, Hündinnen 53 - 61 cm.

Fehler

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten sollte als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

Anmerkung

Rüden sollten zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Skrotum befinden.



« September 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
News
Retriever Schweizer Meisterschaft
15. Oktober 2017 in Lachen
SM Lawinenhunde 2017
Jahressieger Sport 2016
IWT 2017 Finnland
RCS Schweizer Meisterschaft 2016
Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten zu ihren tollen Leistungen und ein grosses Dankeschön an den HS Seeland für das Ausrichten der Schweizer Meisterschaft!